3 Säulen und ihre Begleiter

„Das andere Lernen“

„Hilf mir, es selbst zu tun! Zeig mir, wie es geht! Tu es nicht für mich! Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“ (nach Maria Montessori)

PDF - „Das andere Lernen“

Vernetzter Unterricht

Eine Vernetzung der Fächer ist unabdingbar, wenn Sinnhaftigkeit eine Grundvoraussetzung für Lernen ist, denn die Welt ist auch nicht in Fächer unterteilt. „Begeisterung ist Dünger für’s Gehirn“ 2 – diese Aussage des Neurobiologen Gerald Hüther verdeutlicht, unter welchen Bedingungen Kinder und Jugendliche lernen. Er weist in seinen Vorträgen und Büchern immer wieder darauf hin, dass ein Mensch am besten lernt, wenn er die Sinnhaftigkeit hinter einer Aufgabe sieht und sich deswegen dafür begeistern kann. Ein stures Auswendiglernen, womöglich noch unter Druck und Angst, führt zur Zerstörung der angeborenen Neugier und verhindert die Vernetzung von bereits Gelerntem mit neu zu Lernendem. Hüther sagt: „Die frohe Botschaft heißt also: Der Mensch kann bis ins hohe Alter neue Netzwerke aufbauen. Die schlechte Botschaft, […], lautet, wenn diese Begeisterung nicht zustande kommt, passiert nichts. Das Hirn ist kein Muskel. Sie können es nicht trainieren… Sogar bei Abiturienten sind nach zwei Jahren nur noch 20 bis 30 Prozent des Gelernten abrufbar. Das heißt, es bleibt nichts hängen, nur das, was unter die Haut gegangen ist.“3 Die Themen des Vernetzten Unterrichtes (also des Lehrplanes) sollen mit Sinnhaftigkeit und Begeisterung das Fenster für langfristiges Lernen durch Aufbau und Vernetzung der nötigen Hirnstrukturen für das spätere Leben öffnen. Der Vernetzte Unterricht ist in thematische Epochen eingeteilt. Das Grundschulteam definiert das Überthema, und die Epoche des Vernetzten Unterrichts wird dann durch Aktionen wie Exkursionen, Gastvorträge, Ausstellungen, praktisches Arbeiten der Kinder, aber auch Theaterspielen und anderes begleitet. Die Themen orientieren sich zum einen am Lehrplan des Landes Sachsen-Anhalt und zum anderen an Themen, welche die Kinder interessieren. Vorstellbar sind neben den Themenkomlexen des Lehrplans Themen wie „Die Altmark und das Wendland“, „Tausend und eine Nacht“, „Die vier Elemente“, „Märchen und Mythen“, „Planeten“, „Rund ums Brot“, „Der Einfluss digitaler Medien auf unser Leben“ usw. Die Lehrkräfte und ErzieherInnen stellen die Aufträge und Aufgaben für die entsprechenden Themen so zusammen, dass die jeweilige Jahrgangsstufe und das Leistungsvermögen des einzelnen Kindes berücksichtigt sind. Die Fächer Deutsch, Sachunterricht, Gestalten, Ethik/Evangelische Religion und die schulspezifischen Angebotszeiten geben Stunden in diesen Pool (siehe Stundentafel unter Punkt 3). Aus diesen Oberthemen gibt es immer die Möglichkeit, sich für dazu gehörende Unterthemen zu „begeistern“ und zu forschen. Möglicherweise entstehen auf diese Art und Weise auch Themen für die Expertenarbeiten (siehe 1.6). Den Abschluss solch einer Phase kann z.B. ein Fest oder eine Ausstellung bilden. Die Eltern der Kinder sollen regelmäßig eingeladen werden und die Kinder bereiten dafür die Präsentation ihrer Ergebnisse vor. Der Vernetzte Unterricht gibt den Kindern die Möglichkeit, über ein gemeinsames Lernthema miteinander zu kommunizieren. Sie eignen sich in dieser Phase grundlegende Kenntnisse und elementare Arbeitstechniken an. Die JiS ist KUER-Netzwerkschule (Kollektive Unterrichtsentwicklung und –reflexion) speziell bezogen auf die Unterrichtsmethode „Vernetzter Unterricht“. Dies ermöglicht eine intensive Begleitung und einen regen Austausch des Grundschulteams mit den Lehrkräften des Teams der Jahrgänge 5/6. Die Verwendung digitaler Werkzeuge ist dabei eine Selbstverständlichkeit. Dazu erlernen die Kinder im Rahmen des Computerführerscheins den Umgang mit dem Computer und seinen Möglichkeiten.

Freiarbeit

Während im Vernetzten Unterricht die Sozialform wählbar oder in längeren Phasen als Gruppenarbeit angelegt ist, setzt die Arbeit an Freiarbeitsmaterialien den pädagogischen Schwerpunkt auf das individuelle, hochdifferenzierte, selbstorganisierte Lernen des Einzelnen. Die Kinder wählen mit Hilfe der Pädagogen in Freiarbeit aus, welche Lernziele sie sich setzen und an welchen Bausteinen sie arbeiten. Bausteine sind Teilbereiche, Themen oder Fähigkeiten, die sich aus dem Schulcurriculum und dem Lehrplan des Landes für die Fächer ergeben. Der Vorteil der Freiarbeit ist, dass sich das Kind seinem momentanen Gemütszustand entsprechend eine Betätigung suchen kann. Dabei kommt der vorbereiteten Umgebung eine besondere Bedeutung zu. Sie muss auffordernden Charakter haben und Lust aufs Lernen machen. Die vielfältigen ausgesuchten reformpädagogischen Materialien, besonders für uns die Montessori-Materialien, sind geradezu dafür prädestiniert, dass eine hohe Polarisierung der Aufmerksamkeit, ein individuelles Lernniveau, Lerntempo und individueller Lernerfolg stattfinden kann. Aufgabe der Lehrkräfte ist es, diese vorbereitete Umgebung in einer Weise vorzubereiten und weiterzuentwickeln, damit die Kinder bestmögliche Arbeitserfolge erreichen können. Während der Freiarbeit stehen die anwesenden Lehrkräfte als Beratung zur Verfügung, kontrollieren oder leiten an. Diese Lernprozesse werden zusätzlich begleitet, indem kontinuierlich Gespräche mit den Kindern geführt werden (alle ein bis zwei Wochen). Die Lernzielgespräche helfen ihnen, die Freiarbeit zu strukturieren. Die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht geben Stunden in den Freiarbeitspool (siehe Stundentafel unter Punkt 3). Generell ist vorgesehen, dass die Kinder der Jahrgänge 1-4 während der Freiarbeit im Stammgruppenraum, in der Lernlandschaft „Lupe“ (siehe 1.2 Räumlichkeiten), auf der Jeetzefarm (siehe 1.3) oder in der „Holzwerkstatt“ arbeiten. Diese Bereiche bieten den Jüngeren mehr Schutzraum (Nest) als die großen Lernbüros für die älteren SuS der JiS. Brauchen die Lernenden Hilfe, Anleitung bzw. individuelle Unterstützung, steht die Lehrkraft zur Verfügung. Zum Ende der Arbeitszeit schreiben (bzw. Erstklässler malen) alle SuS in ihr Logbuch (siehe 3.2) ein, woran sie gearbeitet haben und holen sich von der Betreuung des Lernbereiches eine Unterschrift. Parallel zur Freiarbeit gibt es einmal wöchentlich das Angebot einer Kosmischen Erzählung. Kinder brauchen und lieben Geschichten, um das eigene Leben im Zusammenhang mit der Vergangenheit und der Zukunft zu sehen. Sie sehnen sich nach einer erklärbaren Welt. Diesem Bedürfnis kommen wir mit dem regelmäßigen Erzählen der Kosmischen Erzählungen nach. Die Kosmischen Erzählungen sind Teil der Kosmischen Erziehung. Das Grundschulalter gilt als sensible Phase für die Kosmische Erziehung. „Zu ihr gehören alle Bezugsdisziplinen der Natur- und Gesellschaftswissenschaften wie Biologie, Chemie, Physik, Geschichte, Erdkunde, Astronomie, Ethik, aber auch Sprache
und Mathematik in interdisziplinärer Verknüpfung. Dabei steht nicht Vermitteln von (Einzel-) Kenntnissen im Vordergrund, sondern Hilfestellung und Anleitung zum selbsttätigen Lernen, um die Zusammenhänge und Vernetzungen von Mensch und Welt zu begreifen.“

Kosmische Erzählungen:

 

  • Entstehung des Universums (Themen: Urknalltheorie, Teilchen, Sonnensysteme, Planten)
  • Große Erzählung von der Entstehung des Lebens (Themen: Anfänge des Lebens mit den Bakterien, das Auftreten mehrzelliger Lebewesen, Abriss der Tierentwicklung, Entwicklungslinie der Pflanzen, das Erscheinen des Menschen)
  • Die große Erzählung vom Kommen des Menschen (Themen: Etappen der Menschheitsentwicklung, Zweibeinigkeit, die Hand als Greiforgan und die Kultivierung von Gefühlen)
  • Die Erzählung über die Entstehung der Schrift (Themen: Beitrag der einzelnen Völker zur Entwicklung der Schrift und Bedeutung der Handelsbeziehungen)
  • Die Erzählung über die Entstehung der Zahlen (Thema: Zahlen und Mengen)
  • Der große Fluss (Themen: Menschlicher Körper, Blutkreislauf, Funktion der Organe)

    Parallel dazu befinden sich in der Lupe und den Stammgruppenräumen vielfältige
    Materialien zur Kosmischen Erziehung (siehe Punkt 1.2).

„Das andere Lernen“

3 Säulen und ihre Begleiter

Die Stundentafel gibt eine bestimmte Stundenanzahl pro Fach vor. Diese teilen wir auf unsere drei  Säulen „Vernetzter Unterricht“, „Freiarbeit“ und „Fachunterricht“ auf. Beispielsweise liegt ein Teil der Deutschstunden in der Freiarbeit, ein Teil im Vernetzten Unterricht und einen Teil der Zeit wollen wir nutzen, um bestimmte Inhalte vorzustellen oder zu erklären (sogenannte Inputzeiten), die dann in der Freiarbeit oder auch im Vernetzten Unterricht weiter bearbeitet werden. Das nennen wir Fachunterricht.

A Word

Fachunterricht

“ Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. „

– Jessica Austin

Calendar

Our Upcoming Curricular Events & Activities

01

May

May PTA Meeting

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Event Info
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

12

May

Parent Teach Conferences

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Event Info
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

14

May

National Holiday – No School

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Event Info
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

22

May

Staff Appreciation Week

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Event Info
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

29

May

State Testing Begins

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Event Info
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

04

June

6th Grade Graduation

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Event Info
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.
Our School

Facilities and Organizations

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. In sagittis, urna eu convallis pulvinar, urna enim mollis magna, eget dictum lorem quam eget leo. In non arcu tempor, placerat quam sed, luctus est. Fusce ac eleifend leo. Praesent nec mattis augue.

PTA Organization

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. In sagittis, urna eu convallis pulvinar, urna enim mollis magna, eget dictum lorem quam eget leo. In non arcu tempor, placerat quam sed, luctus est. Fusce ac eleifend leo.

School Meals Menu
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.
Academic Standards
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.
Extracurricular Activities
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.
Technology In the Classroom
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.
i

Blog

Our News & Announcements

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Streuobst-Allee im Gewerbegebiet

Streuobst-Allee im Gewerbegebiet

Jeetze-Grundschüler pflanzten Bäume mit der Salzwedeler Pumpenfabrik Salzwedel – Die Kinder der Jeetze-Grundschule waren am Montag fleißig. Zusammen mit ihrer Grundschulleiterin Diana Viehmann und ihrem Team pflanzten sie rund zwanzig Obstbäume im Gewerbegebiet am...

Apfelpunsch und frische Waffeln

Apfelpunsch und frische Waffeln

Jeetze-Schule in Salzwedel veranstaltete auf ihrem Gelände den Funkelmarkt Salzwedel – Die Jeetze-Schule in Salzwedel hat jüngst bis in den Abend hinein ihren Funkelmarkt veranstaltet. Besucher konnten sich über diverse Stände freuen, die alles boten, was das...

Students

After School programs

Faculty

Years Established

Get In Touch

Location: 1243 Divi St., San Francisco, CA 92421

Telephone: (435) 123-3566

Email: hello@divi.edu

School Hours: M-F: 8am – 3pm

Non-Discrimination Policy

Praesent sapien massa, convallis a pellentesque nec, egestas non nisi. Quisque velit nisi, pretium ut lacinia in, elementum id enim. Donec sollicitudin molestie malesuada. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent sapien massa, convallis a pellentesque nec, egestas non nisi. Vestibulum ac diam sit amet quam vehicula elementum sed sit amet dui. Donec sollicitudin molestie malesuada. Vivamus suscipit tortor eget felis porttitor volutpat. Pellentesque in ipsum. 

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner